Florett GT1967 (K54/52)

"Das Rekord-Ei hat sein Küken", so bewarb KREIDLER in Anzeigen von 1966 die neue 67er Florett GT, mit der das Unternehmen sich endgültig von den inzwischen überholten "Eiertanks" verabschiedete und einen großen Sprung nach vorn machte. Mit dem "Rekord-Ei" war die vollverkleidete "Zigarre" von 1965 gemeint, mit der KREIDLER den Geschwindigkeitsweltrekord für 50 ccm-Fahrzeuge auf 210,634 km/h geschraubt hatte. Immerhin war die Leistung bei der GT dank eines 18er Vergasers und des neuen Zylinders gegenüber der TS von 5,2 auf 5,3 PS gewachsen. Erhältlich war das neue Modell zunächst nur in metallisé-anthrazit/hellelfenbein, etwas später dann auch in vulkanrot/schwarz.

Nachdem der (Eiertank-) Rahmen der 66er Super TS, dessen Durchstieg durch angeschraubte Bleche kaschiert wurde, nur ein Provisorium sein sollte, war der der GT völlig neu und ohne Durchstieg konstruiert. Auch die Schwinggabel hatte ausgedient und wich einer ölgedämpften Telegabel. Lenker und Scheinwerfer wurden durch eine ausladende Kunststoffverkleidung zu einer Einheit, welche heute etwas kurios anmutet. Die gewöhnungsbedürftige Optik war wohl einer der Gründe dafür, dass schon im Jahr darauf ein Nachfolger die GT ersetzte. Darüber hinaus kam zum Modelljahr '68 die neue, fahrtwindgekühlte "Rakete" RS auf den Markt, so dass eine gebläsegekühlte Kreidler nicht länger als "Renn-Florett" (GT-Prospekt von 1966) beworben werden konnte und eine neue Zielgruppe angesprochen werden musste - es entstand das Touren-Modell TM.

Die Mokickmodelle zeigten die gleiche Entwicklung. Sie erhielten ebenfalls den neuen Rahmen mit der typischen, aufgeschraubten Brücke als Anlenkung für die hinteren Federbeine (entfiel ab Modell '68). Allerdings war die Ausstattung um einiges einfacher. So musste beispielsweise die Telegabel ohne Dämpfung und der Tank ohne Kniekissen und Metallembleme auskommen. Letzterer war zudem wie bei den Mokicks der Vorjahre im dunkleren Neapelbeige anstelle des Hellelfenbein lackiert.

 

Fahrzeugklasse Leistung (PS) Höchstgeschwindigkeit (km/h) Getriebe
Kleinkraftrad 5,3 80 5-Gang Fußschaltung

weitere technische Daten

Die GT wurde unter Verwendung von Originalteilen vollständig neu aufgebaut.