Florett Motorfahrrad 1959 (K53/M)

Das erste Modell der Florett-Baureihe kam - 1956 auf der IFMA vorgestellt - '57 auf den Markt. Das Motorrad (K54) leistete 3 PS und war mit einer Höchstgeschwindigkeit von 62 km/h sogar autobahntauglich. Der Kunde konnte ab Modelljahr 59 anstelle der Farbkombination vulkanrot/fischsilberschwarz auch metalliséanthrazit/neapelbeige wählen.

Vor allem für die Schweiz produzierte KREIDLER diese "Urflorett" auch mit Pedalmotor (K53/M), doch selbst dort blieb das Motorfahrrad eine Rarität. Wie viele seinerzeit für den inländischen Markt als Typ K53 das Werk verließen, ist unbekannt, lt. www.kreidler-museum.de waren es vermutlich nur wenige Prototypen.

Den Motor mit seinem gebläsegekühlten, liegenden Zylinder hatte KREIDLER für einen ursprünglich vorgesehenen Roller konstruiert. Der große Rollerboom war jedoch mittlerweile vorbei und man entschied, anstelle dessen ein "richtiges Motorrad" zu bauen. Die Zylinderanordnung behielt man bei; sie sollte bis zum letzten Modell 25 Jahre lang ein Charakteristikum der 50 ccm Florett-Baureihe bleiben.



Fahrzeugklasse Leistung (PS) Höchstgeschwindigkeit (km/h) Getriebe
Motorfahrrad 3,0 62 3-Gang Handschaltung

weitere technische Daten