K51 1953

1953 rüstete KREIDLER die K50 mit einem Kickstarter aus und machte so aus ihr die K51. War die K50 noch ein Motorfahrrad mit 50 ccm Hubraum, einem Gewicht über 33 kg, einer Höchstgeschwindigkeit von mehr als 40 km/h und natürlich Pedalen, hatte der Gesetzgeber für die pedalenlose K51 keine Fahrzeugkategorie vorgesehen. Er reagierte jedoch schnell und richtete im Frühjahr 1954 die Klasse der "Kleinkrafträder" mit 50 ccm ein. Diese Bestimmung wurde später als "Lex Kreidler" bekannt. Die K51 war somit die Mutter aller 50 ccm-Kleinkrafträder.



Fahrzeugklasse Leistung (PS) Höchstgeschwindigkeit (km/h) Getriebe
Kleinkraftrad 2,2 50-55 2-Gang Handschaltung

weitere technische Daten

 Die hier vorgestellte K51 ist unrestauriert und gehört zu den ersten Fahrzeugen dieses Typs.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Cookies akzeptieren